01.12.

1. Dezember 2011, 21:00 Uhr

2011-Nico Stehr: Moderne Sklaven oder die Symmetrie von Macht und Wissen: Ein Mythos?

Reihe: Fellowship der Alcatel-Lucent Stiftung

Zeit
1. Dezember 2011, 21:00 Uhr
Nico Stehr, Professor für Kulturwissenschaften an der Zeppelin University und Fellow der Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung im Wintersemester 2011/12, diskutierte das Verhältnis von Macht und Wissen.

In den Augen Vieler widersprechen sich die Forderungen nach Gerechtigkeit, gar Gleichheit einerseits und nach Freiheit andererseits, zumindest stützen sie sich nicht gegenseitig. Gilt dies auch für die Demokratie und das Wissen? Demokratisiert Wissen? Ist der rasche Fortschritt der Erkenntnisse eine Belastung für die Demokratie, die Zivilgesellschaft und die Fähigkeit des Einzelnen, ihren oder seinen Willen durchzusetzen? Oder ist das weltweite Vordringen der liberalen Demokratien Resultat des Zusammenspiels der Kraft des Wissens und des demokratischen politischen Verhaltens?  

Im Rahmen des Meisterkurses „Wissen und Demokratie: Ist die Freiheit eine Tochter des Wissens?“.

Eine Veranstaltung des IZKT in Kooperation mit der Stadtbibliothek Stuttgart.
Gefördert von der Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung.
Stadtbibliothek, Mailänder Platz 1, 70173 Stuttgart 
Zum Seitenanfang