02.12.

2. Dezember 2005

Workshop: E-Partizipation - Elektronische Bürgerbeteiligung in baden-württembergischen Kommunen

Zeit
2. Dezember 2005
An die Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK) zur stärkeren Beteiligung der Bürger an der Politik wurden große Erwartungen geknüpft. Doch scheint die Euphorie der Anfangsphase in Wissenschaft und Praxis etwas abgeklungen zu sein. An die Stelle überzogener Hoffnungen treten nun zunehmend empirisch orientierte Forschung und pragmatische Umsetzung in der Praxis.

Der Workshop behandelte genau diese Aspekte. Vorgestellt wurden wissenschaftliche Analysen zu bestehenden Netzbeteiligungsangeboten und anschauliche Beispiele aus der kommunalen E-Partizipationspraxis in Baden-Württemberg. Fünf Fachvorträge informierten über neueste Entwicklungen der bürgerlichen Teilhabe per WWW und E-Mail.

Im Rahmen der anschließenden Podiumsdiskussion mit Experten wurden die Teilnehmer eingeladen Fragen zu stellen und über kommunale Netzbeteiligung zu diskutieren. Die Veranstaltung war kostenlos und richtete sich an alle, die sich für Elektronische Demokratie, E-Government und Verwaltungsmodernisierung interessierten.

Die Veranstaltung wurde von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) und der Wirtschaftsörderung Region Stuttgart GmbH gefördert. 
Literaturhaus Stuttgart , Breitscheidstr. 4, Bosch-Areal
Zum Seitenanfang