28.05.

28. Mai 2018, 21:00 Uhr

Wolfgang Bretschneider: Das Menschenrecht auf Wasser – Wie lässt es sich gerecht umsetzen?

Reihe: Ringvorlesung: Wasser – Lebensraum, Sehnsuchtsort, Ressource

Zeit
28. Mai 2018, 21:00 Uhr
Seitdem die Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahr 2010 das Menschenrecht auf Wasser förmlich anerkannt hat, tritt umso deutlicher die Frage hervor, was dies in der Lebenspraxis bedeuten soll. Wie können wir uns den Anspruch auf Zugang zu sauberem Wasser angesichts irdischer (Ressourcen)Knappheit vorstellen? Welche widerstreitenden Nachhaltigkeitsbelange gesellschaftlichen Trinkwasserwirtschaftens sind zu berücksichtigen? Welche Wassernutzungen privater Haushalte sind schutzwürdig? Der Vortrag geht der Frage nach, wie sich wasserwirtschaftliche Institutionen gesellschaftlich derart gestalten lassen, dass dieses Recht als erfüllt betrachtet werden kann.

Dr. Wolfgang Bretschneider ist Habilitand am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

E-Paper: Wolfgang Bretschneider, "Menschenrecht auf Wasser: Nur nachhaltig ist auch gerecht"

Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1
Zum Seitenanfang