21.06.

21. Juni 2011, 20:00 Uhr

Thomas Schuetz und Markus Speidel: Stuttgart.

Reihe: Auto.Mobil.Geschichte. Im Rathaus

Zeit
21. Juni 2011, 20:00 Uhr
Unter der gemeinsamen Überschrift "Stuttgart" analysierten zwei Referenten, Thomas Schuetz und Markus Speidel, die Rolle der Stadt Stuttgart in der Automobilgeschichte.



Programm:


Thomas Schuetz (Stuttgart):  
Stuttgart. Gescheiterte automobile Innovationen

Das Automobil war Lebensinhalt ungezählter, unbesungener Helden im Schatten berühmter „Gründerväter“ wie Daimler, Benz oder Bosch. Die automobilen Wunschträume solcher frühen Tüftler und Erfinder scheiterten allerdings vielfach, als die Fertigungsprozesse zunehmend nach den Prinzipien von Fordismus, Taylorismus und Sloanismus organisiert wurden. Der Stuttgarter Historiker Dr. Thomas Schuetz zeigt dies am Beispiel der Stadt Stuttgart als einem der Brennpunkte der Geschichte des Automobils.


Markus Speidel (Stuttgart): 
Stuttgart. Automobilgeschichte als Stadtgeschichte

Ob Mercedes-Benz Museum, Porsche Museum, Kulturmeile, Mobilitäts-Erlebnis-Zentrum oder Rosensteintunnel: Stuttgart ringt mit dem Verkehr und dem Automobil. Beides sind zentrale Themen der Stadtgesellschaft und prägende Kräfte in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. 
Dr. Markus Speidel, Mitarbeiter im Aufbaustab des Stadtmuseums Stuttgart, wird sich mit der Frage auseinandersetzen, wie eine Erfindung innerhalb so kurzer Zeit zu einem Grundthema der Stadt werden kann.



“Auto.Mobil.Geschichte. Im Rathaus” war eine Vortragsreihe der Landeshauptstadt Stuttgart und der Universität Stuttgart: Internationales Zentrum für Kultur- und Technikforschung & Abteilung für Geschichte der Naturwissenschaften und Technik, Historisches Institut im Rahmen des Automobilsommers 2011.

Weitere Informationen erhalten Sie hier >>
Rathaus Stuttgart, Großer Sitzungssaal, Marktplatz 1
Zum Seitenanfang