05.07.

5. Juli 2015, 13:00 Uhr

Thementag: Was darf Satire?

Reihe: Frankreich-Schwerpunkt

Zeit
5. Juli 2015, 13:00 Uhr

PROGRAMM

11.00 Uhr 

Grußworte
Christiane Lange | Leiterin der Staatsgalerie Stuttgart
Nicolas Eybalin | Französischer Generalkonsul
 

Einführung
Prof. Dr. Reinhard Steiner | Kunstgeschichte, Universität Stuttgart

Vortrag
Lachen über die Mächtigen. Karikaturen und die poli­tische Kultur Frankreichs
Prof. Dr. Annie Duprat | Moderne Europäische Geschichte, Académie de Versailles
 
Vortrag und Gespräch in französischer Sprache mit Übersetzungshilfe.

12.30 Uhr

Dialogführung
Ausstellung „Karikatur – Presse – Freiheit“

PD Dr. Hans-Martin Kaulbach | Kurator, Staatsgalerie Stuttgart
Prof. Dr. Hendrik Ziegler | Moderne und zeitgenössische Kunstgeschichte, Université de Reims

Vor den Originalen in der Ausstellung machen Hans-Martin Kaulbach, Kurator der Ausstellung, und Prof. Hendrik Ziegler anschaulich, wie sich die Karikatur im Frankreich des 19. Jahrhunderts zu einem zentralen Bestandteil des französischen Zeitungswesens entwickelte – und dabei immer wieder der Zensur unterlag.

13.30 Uhr | Stehempfang

14.00 Uhr

Podiumsdiskussion
„Was darf Satire?“

Mit:
PD Dr. Hans-Martin Kaulbach
Prof. Dr. Hendrik Ziegler
Kostas Koufogiorgos | Karikaturist, Stuttgart

Was darf Satire? Diese Frage wird und wurde in verschiedenen politischen Kontexten und Systemen immer wieder neu beantwortet. Die Gesprächsrunde versucht eine aktuelle Antwort mit Blick auf die Vergangenheit und die Gegenwart.

Thementag im Rahmen der Reihe "Sommes-nous Charlie?" des Institut français Stuttgart und
in Verbindung mit der Ausstellung "Karikatur – Presse – Freiheit" (31.05.-20.09.2015)
in der Staatsgalerie Stuttgart.
Eine gemeinsame Veranstaltung des IZKT, Institut français und der Staatsgalerie Stuttgart,
gefördert von der DVA-Stiftung.
Staatsgalerie Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 30-32, 70173 Stuttgart
Zum Seitenanfang