06.07.

6. Juli 2007

Tagung: Karl May. Zur Wirkungsgeschichte eines unterschätzten Brückenbauers zwischen den Kulturen

Zeit
6. – 7. Juli 2007

Karl May als Brückenbauer 

Karl May (1842-1912) ist immer noch der meistgelesene Schriftsteller deutscher Sprache. Ganze Generationen haben ihre ersten literarischen Erfahrungen mit Kara Ben Nemsi Effendi oder Old Shatterhand, Hadschi Halef Omar und Winnetou gesammelt - und wohl nicht zuletzt deswegen hat die akademische Wissenschaft Karl May mit spitzen Fingern angefasst. Er wurde auf die Funktion eines reinen Jugendschriftstellers, bestenfalls auf die eines „Volksschriftstellers“ reduziert.

Veranstalter der Tagung waren das Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT) und das Historische Institut (Abteilung Neuere Geschichte). Zur Wirkungsgeschichte eines unterschätzten Brückenbauers zwischen den Kulturen zeugte davon, mit welchem Gewinn neuere kulturwissenschaftliche Fragestellungen auf das Phänomen Karl May übertragen werden können.

Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Konrad-Adenauer-Str. 16
Zum Seitenanfang