18.06.

18. Juni 2016

Tag der Wissenschaft 2016: Aktiv gelebte Wissenschaft – Reallabore

Zeit
18. Juni 2016

Reallabore sind innovative Modelle für die Kooperation von Wissenschaft und Gesellschaft zur Bewältigung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen – sie machen das Lebensumfeld zum Experimentierfeld.

Lernen Sie die an der Universität Stuttgart angesiedelten und zusammen mit externen Partnern umgesetzten Reallabore kennen und forschen Sie in Workshops gemeinsam an einer besseren, integrativen Umwelt. 

Mit Visionen, Ideen und konkreten Beiträgen für die Entwicklung einer nachhaltigen Mobilitätskultur in der Region Stuttgart beschäftigt sich das Future City Lab Stuttgart – Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur. Nicht verpassen: Die Bürgerrikscha des Reallabors lädt zu Rundfahrten ein. Abfahrt vor dem Gebäude. 

In Herrenberg und Stuttgart nimmt sich das Reallabor Stadt:quartiere 4.0 – frühzeitige gestaltende Bürgerbeteiligung für eine nachhaltige Entwicklung Baden-Württembergs den Möglichkeiten frühzeitiger Beteiligungsprozesse an. 

Ziel des Reallabors Stadt-Raum-Bildung ist es, Modelle und Handlungsempfehlungen für nachhaltige Schul(um)bauprojekte im städtischen Kontext in Baden-Württemberg zu erarbeiten. (Im Hochschulverbund mit der SRH Heidelberg und der PH Heidelberg).

Das Reallabor Urban Office Teilprojekt B3 (Bildung, Betreuung und Begegnung) Genese eines Quartierszentrums untersucht das integrative Konzept und dessen Umsetzung in einem Haus des gemeinsamen Lernens in der Bahnstadt Heidelberg (in Zusammenarbeit mit der Universität Heidelberg).


Beteiligte Institute und Institutionen der Uni Stuttgart:

Städtebau-Institut

Institut für Landschaftsplanung und Ökologie

Institut für Raumkonzeptionen und Grundlagen des Entwerfen

Internationales Zentrum für Kultur- und Technikforschung

Universität Stuttgart, Campus Vaihingen, Universitätsstr. 38, EG, Raum 0.118, 70569 Stuttgart
Zum Seitenanfang