12.03.

12. März 2006, 17:30 Uhr

Robert Stockhammer (Berlin): Faust als Technomagier

Reihe: Faust-Foyer (WS 2005/06)

Zeit
12. März 2006, 17:30 Uhr

Thomas Alva Edison, der Erfinder von so vielen Dingen, die noch heute unseren Alltag bestimmen, wurde schon im jungen Alter "Zauberer von Menlo Park" genannt. Zwar weichen die technischen Verfahren, die zu Glühbirne, Phonograph und Film geführt haben, von magischen Riten in vieler Hinsicht ab. Hier wie dort jedoch ist immer weniger verständlich, wie die Produkte funktionieren. Zweifel sind also angebracht, wenn der Famulus Wagner ( in Faust II) die Herstellung des Homunculus kommentiert: "Was man an der Natur Geheimnisvolles pries, / das wagen wir verständig zu probieren". Goethes faust ist vielleicht schon eine frühr Kritik der magischen Potentiale im Prozess der Technisierung.

Eine Veranstaltung aus der Vorlesungsreihe "Faust - Magie und Technik" des IZKT in Kooperation mit dem Schauspiel Stuttgart. 

Schauspiel Stuttgart, Oberer Schlossgarten 6
Zum Seitenanfang