06.11.

6. November 2012, 20:15 Uhr

Reinhard Steiner: Die Distanziertheit des Lächelns

Reihe: Ringvorlesung: Zähmung der Emotionen. Eine Kulturtechnik im Wandel der Zeit

Zeit
6. November 2012, 20:15 Uhr
Der Vortrag geht von der Beobachtung aus, daß die europäische Porträtkunst von ihrem Beginn im 14. Jahrhundert bis in die Moderne durch eine auffallende Neutralität des Gesichtsausdrucks der Dargestellten geprägt ist. Pragmatisch mag dahinter die Befürchtung stehen, daß ein allzu offensichtlicher Ausdruck von Gemütsbewegung das Gesicht anonymisiert oder gar zur Grimasse verzerrt, wie es Lessing in seinem Laokoon kritisierte. Allein das Lächeln scheint lizensiert, die ungeschriebene Regel der Neutralität zu durchbrechen. Die Frage wird daher sein, ob wir es bei diesem Lächeln mit einer Form der „Zähmung der Emotionen“ oder mit einem pathognomischen Gemütsausdruck zu tun haben.

Prof. Dr. Reinhard Steiner ist Leiter des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Stuttgart.
Universität Stuttgart, Keplerstr. 17, Raum 17.52
Zum Seitenanfang