04.12.

4. Dezember 2012, 20:15 Uhr

Reinhard Krüger: Katharsis und „klassische Dämpfung" - Aristokratische Emotionsregulierung in Sprache, Mimik und Gestik im Frankreich des 17. und 18. Jahrhunderts

Reihe: Ringvorlesung: Zähmung der Emotionen. Eine Kulturtechnik im Wandel der Zeit

Zeit
4. Dezember 2012, 20:15 Uhr

Eine der wesentlichen Leistungen der frühneuzeitlichen Gesellschaft besteht in der Integration verschiedenster sozialer Klassen unter der politischen Hegemonie der Krone. Dazu werden Habitus-Modelle entwickelt, wie das der courtoisie und der honnêteté, die als Verhaltensmuster von den kulturellen Eliten propagiert und als allgemeinverbindlich durchgesetzt werden. Da diese Habitus-Modelle unterschiedliche soziale und politische Interessen überdecken sollen, war es erforderlich, daß vor allem der Ausdruck von Emotionen im Sinne eines als gesellschaftlich akzeptablen Maßes moduliert wird.

Prof. Dr. Reinhard Krüger hat den Lehrstuhl für Romanische Literaturen I – Galloromanistik am Institut für Literaturwissenschaften der Universität Stuttgart inne.

Universität Stuttgart, Keplerstr. 17, Raum 17.52
Zum Seitenanfang