09.10.

9. Oktober 2006, 21:30 Uhr

Ortwin Renn: Die Psychologie des Risikos. Wie Menschen Gefahren wahrnehmen und bewerten

Zeit
9. Oktober 2006, 21:30 Uhr
Was treibt Reinhold Messner, zu Fuß den höchsten Berg ohne Atemgerät zu erklimmen? Was treibt Menschen dazu, in Glücksspielen Haus und Hof zu verspielen? Warum steigen Menschen lieber in ein Auto als in ein Flugzeug, obwohl das Unfallrisiko im Auto wesentlich größer ist? Warum bauen Menschen ihre Häuser immer wieder an der Stelle, wo sie vorher Opfer einer Überschwemmung geworden sind? Auf all diese Fragen gibt es keine einfache Antwort. Denn es nicht nur das Risiko, verstanden als Ausmaß und Wahrscheinlichkeit von negativen Folgen, die Menschen dazu antreibt, bestimmte riskante Situationen als tolerabel oder sogar erstrebenswert anzusehen, sondern auch die Begleitumstände und das Verständnis der Natur von Risiken bestimmen die Reaktion der Menschen auf die sie umgebenden Risiken.

In dem Vortrag ging es um die Frage nach der Verarbeitung dieses Konfliktes in der Wahrnehmung der Bevölkerung. Wahrnehmungen sind eine Realität eigener Natur: So wie in Zeichentrickfilmen die gemalten Figuren erst dann in den Abgrund stürzen, wenn sie mitten in der Luft stehend plötzlich der Gefahr gewahr werden, so konstruieren auch Menschen ihre eigene Realität und stufen Risiken nach ihrer subjektiven Wahrnehmung ein. Diese Form der intuitiven Risikowahrnehmung basiert auf in der Evolution ausgeprägten Grundmustern wie Flucht, Kampf und Totstellen, der Vermittlung von Informationen über die Gefahrenquelle, den psychischen Verarbeitungsmechanismen von Unsicherheit und früheren Erfahrungen mit Gefahren. Das Ergebnis dieses mentalen Prozesses ist das wahrgenommene Risiko, also ein Bündel von Vorstellungen, die sich Menschen aufgrund der Ihnen verfügbaren Informationen und des gesunden Menschenverstandes über Gefahrenquellen machen. Diese Vorstellungen sind inzwischen von den Wissenschaften gründlich untersucht worden. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen und ihre Bedeutung für menschliches Verhalten und Risikomanagement wurden im Vortrag dargestellt und erläutert.


Veranstaltung des IZKT in Kooperation mit der Stiftung Umwelt und Schadensvorsorge der SV SparkassenVersicherung Gebäudeversicherung Stuttgart und der Stadtbücherei Stuttgart.
Stadtbücherei Stuttgart, Wilhelmspalais, Konrad-Adenauer-Str. 2
Zum Seitenanfang