10.01.

10. Januar 2014, 21:00 Uhr

Michael Braungart (Hamburg/Rotterdam): Cradle to Cradle® – eine Welt, in der alles Nährstoff ist

Zeit
10. Januar 2014, 21:00 Uhr
Man stelle sich eine Welt ohne Abfall vor, in der die Menschen sich darüber freuen können, dass konsumfreudiges Verhalten für ihre Umwelt förderlich ist, ohne die Einschränkungen und Bemühungen, die das gegenwärtige Vermeiden, Reduzieren und Sparen „der Umwelt zuliebe“ mit sich bringen. Das ist die Welt, die das von Michael Braungart und William McDonough entwickelte Cradle to Cradle®-Designkonzept uns eröffnet, indem es „öko-effektiv“ anstatt „öko-effizient“ ist. Diese Begriffe werden häufig fälschlicherweise synonym benutzt, es gibt jedoch einen großen Unterschied: Im Gegensatz zur Minimierung der Stoffströme bedeutet Öko-Effektivität die Neuerfindung von Produkten, so dass zyklische Stoffwechselkreisläufe erzeugt werden. Diese naturnahe Produktionsweise ermöglicht es, Materialien immer wieder neu zu nutzen, ohne dass ein Qualitätsverlust stattfindet. Cradle to Cradle®-Produkte können entweder als Verbrauchsgüter in biologischen Kreisläufen geführt werden, oder lassen sich als Gebrauchsgüter in technischen Kreisläufen wiederverwerten. Cradle to Cradle®-Design macht damit den heutigen Abfallbegriff überflüssig: alle Gegenstände, mit denen wir tagtäglich zu tun haben, können als Nährstoffe für biologische oder technische Kreisläufe dienen. Dieses Designkonzept soll den Weg zu einem neuen Wirtschaftssystem bereiten, in dem Produkte und Prozesse nicht reglementiert werden müssen, um die Umwelt weniger zu schädigen.

Prof. Dr. Michael Braungart ist mit seinem mehrfach ausgezeichneten Cradle to Cradle®-Konzept, das er zusammen mit William McDonough entwickelt hat, weltweit bekannt geworden. Er hat Chemie und Verfahrenstechnik u.a. in Konstanz, Darmstadt, Hannover und Zürich studiert. In den 1980er Jahren engagierte er sich bei Greenpeace; 1987 gründete er EPEA, ein internationales Umweltforschungs- und Beratungsinstitut, dessen wissenschaftlicher Geschäftsführer er ist. Zugleich leitet er McDonough Braungart Design Chemestry in Charlottesville, Virginia (USA), das Hamburger Umweltinstitut e.V. und Braungart Consulting. 1994 wurde er Professor für Verfahrenstechnik an der Leuphana Universität Lüneburg, wo er mittlerweile die Professur Cradle to Cradle® & öko-Effektivität hält. Lehr- und Forschungstätigkeiten, z.T. mit eigenen Lehrstühlen, führten ihn darüber hinaus u.a. an die Erasmus Universität in Rotterdam, die Rotterdam School of Management, die Universität Twente in Enschede (Niederlande), die Carnegie Mellon University in Pittsburgh (USA), die Bauhaus-Universität Weimar, die University of Wales und die TU Delft. Seine „Principles of Design: Design für Sustainability“ dienten als Richtlinien für die Weltausstellung 2000 in Hannover. Das Buch „Cradle to Cradle: Remaking the Way We Make Things“ wurde in mehrere Sprachen übersetzt.

Im Rahmen des Workshops „Nachhaltige Stadtentwicklung – ein transdisziplinäres Projekt“, 9.-12.01.2014. Eine Veranstaltung des IZKT, des Städtebau-Instituts und des Biologischen Instituts der Universität Stuttgart in Kooperation mit der Stadtbibliothek Stuttgart. 
Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänderplatz 1, 70173 Stuttgart
Zum Seitenanfang