29.06.

29. Juni 2015, 20:30 Uhr

Martin J. Gander, Volker Mehrmann: Öffentliche Gauß-Vorlesung 2015

Zeit
29. Juni 2015, 20:30 Uhr

25. öffentliche Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV)

Die Gauß-Vorlesung ist eine jährlich vergebene Ehrung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV). Im Sommer 2015 geht sie an die Universität Stuttgart. Die nach Carl Friedrich Gauß (1777-1855) benannte Vorlesung richtet sich an die breite, mathematisch interessierte Öffentlichkeit und möchte die wissenschaftlichen Fortschritte auf einem bestimmten Teilgebiet der Mathematik verständlich erläutern. Die Stuttgarter Gauß-Vorlesung 2015 thematisiert die rasante Entwicklung der Angewandten Mathematik vor dem Hintergrund immer leistungsstärkerer Computer. Ein wesentliches Teilgebiet ist dabei die Methode der finiten Elemente, die Grundlage vieler moderner, computergestützter Simulationen ist. Damit knüpft die Veranstaltung auch an das Werk von John Argyris an, der seit 1959 in Stuttgart forschte und als ein Mitbegründer der Finite-Elemente-Methode gilt.

Weitere Informationen >>

– Programm –

18.30 Uhr

Eröffnung durch den Präsidenten der DMV Prof. Dr. Volker Bach


Gauß-Vorlesung:

Prof. Dr. Martin Gander, Université de Genève
Von Euler, Lagrange, Ritz und Galerkin bis zu modernem Computing

Empfang

Umrahmung: 

Prof. Dr. Timm Sigg
Die Leiden des jungen Professors – Tiefgründiges in h-Moll



Wir bitten um Anmeldung unter: www.f08.uni-stuttgart.de/gauss

Die Gauß-Vorlesung wird ausgerichtet durch die DMV in Kooperation mit dem
Fachbereich Mathematik, dem IZKT und dem Exzellenzcluster Simulation Technology der Universität Stuttgart.


Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1
Zum Seitenanfang