24.04.

24. April 2009, 21:30 Uhr

Mario Botta: Luce e gravità - Progetti recenti

Reihe: Italien-Zentrum

Zeit
24. April 2009, 21:30 Uhr

Das Werk des Schweizer Architekten Mario Botta ist inspiriert von den Meistern Le Corbusier, Louis I. Kahn und Carlo Scarpa. Architektur und Erinnerung stellen für ihn ein untrennbares Paar dar, insofern die durch die Architektur ausgeführten Umwandlungen zu Teilen der menschlichen Landschaft werden. Die Bedeutung des Lichts, Erzeuger des Raumes, und die primären geometrischen Formen stehen im Zentrum seiner Untersuchungen. Seine Arbeit hat sich mit vielen Typologien beschäftigt: von Verwaltungsgebäuden und Museen bis zu sakralen Gebäuden. In den letzten Jahren ist er als Ideengeber und Gründer der Akademie der Architektur in Mendrisio aktiv geworden, um die Kenntnis eines Handwerks weiterzugeben, das seine Leidenschaft ist.

Vortrag in italienischer Sprache mit deutscher Übersetzung.

Eine Veranstaltung des Italienzentrums am IZKT der Universität Stuttgart und der Dante Gesellschaft Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Istituto Italiano di Cultura Stuttgart und dem Institut für Öffentliche Bauten und Entwerfen der Universität Stuttgart. 

Universität Stuttgart, Keplerstr. 17 (KII), Tiefhörsaal 17.01
Zum Seitenanfang