20.11.

20. November 2007, 20:30 Uhr

Karine Chemla (Paris): Mathematik und Kultur - das Beispiel China

Reihe: Frankreich-Schwerpunkt

Zeit
20. November 2007, 20:30 Uhr

Die Mathematik galt stets als die universelle Wissenschaft schlechthin. Doch auch sie ist in einen kulturellen Kontext eingebunden. Das Beispiel des alten China eignet sich besonders, um das Verhältnis von Kultur und Mathematik zu unterscheiden. Prof. Dr. Karine Chemla behandelte hierzu die ältesten überlieferten Dokumente: das Buch der mathematischen Verfahren und Die neun Kapitel über die mathematischen Verfahren.

Auf Einladung von Prof. Dr. Klaus Hentschel, Historisches Institut der Universität Stuttgart.
Die Veranstaltung wird gefördert von der DVA-Stiftung. 

Stadtbücherei Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 2, Max-Bense-Saal
Zum Seitenanfang