28.11.

28. November 2019

Jeanette Hofmann: Mediatisierte Demokratie

Zeit
28. November 2019 18:00 Uhr

In der Öffentlichkeit wird derzeit viel über den Einfluss der Digitalisierung auf die Demokratie diskutiert. Der Vortrag schließt an diese Diskussion an und wirft die Frage auf, ob es überhaupt sinnvoll ist, die Beziehung zwischen Digitalisierung und Demokratie als Kausalverhältnis zu beschreiben. Eine Alternative besteht darin, digitale Medien im Sinne von Andreas Reckwitz als Übungsraum zu verstehen, in dem wir als Gesellschaft mit den Möglichkeiten des demokratischen Wandels experimentieren.

Prof. Jeanette Hofman ist Forschungsdirektorin am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Die Beziehungen von Digitalisierung und Demokratie, die Entstehung eines Politikfeldes Netzpolitik in Deutschland und die Rolle von Vertrauen in der globalen Regulierung des Internet gehören zu ihren Arbeitsschwerpunkten.

Der öffentliche Vortrag eröffnet die Tagung „Demokratische Wissenschafts- und Technikgestaltung: Neue Herausforderungen, Schwierigkeiten, Möglichkeiten und Visionen“ vom Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS). https://www.zirius.uni-stuttgart.de

Universitätsbibliothek Stuttgart, Holzgartenstraße 16, 70174 Stuttgart
Zum Seitenanfang