17.07.

17. Juli 2003

Internationale Konferenz: Postcolonial Representations of Modernization, Technology and Intercultural Conflict

Zeit
17. – 20. Juli 2003
Konflikt oder Chance? Technologische Entwicklungen können als Wegbereiter von Modernisierungsprozessen im gesellschaftlichen Bereich wirken. Dies wird jedoch meist als eine Form der Fremdbestimmung erfahren. Wie vor allem literarische Autoren mit einem nicht westlichen kulturellen Hintergrund die Konfrontationen mit modernen Technologien verarbeiten und darstellen, war Thema einer Tagung an der Universität Stuttgart.

Die Veranstaltung begann mit einem Grußwort des Leiters des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung, Prof. Georg Maag, und einer Einführung durch den Dekan der Philosophisch-Historischen Fakultät und Organisator der Veranstaltung, Prof. Walter Göbel. Den Eröffnungsvortrag zu der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sowie dem Zentrum für Kultur- und Technikforschung der Universität Stuttgart geförderten Tagung hielt Benita Parry von der University of Warwick zum Thema "Some Remarks on Peripheral Modernities".



Programm:


Thursday, 17 July 2003

Benita Parry:
Some Remarks on Peripheral Modernities


Friday, 18 July 2003
- Modernisation and Technology -

Ian Baucom:
Township Modernism

Frank Schulze-Engler:
Frank Border Patrols: Postcolonialism and the Topography of Modernity

Martin Windisch:
Idyll and Modernisation: Caribbean Encounters

Graham Huggan, Nadine Milde, Markus Schleiter, Anja Richter:
Technology, Development and the ‘Third World’


Saturday, 19 July 2003
- Mapping Modernisation(s) - 

Laura Chrisman:
Black Modernity, Nationalism and Transnationalism

Martina Ghosh-Schellhorn:
Transnationality ay Home and Abroad: India and its Virtual Diaspora

Annette Bühler-Dietrich:
Disorientation in Hanif Kureishi

Stephen Shapiro:
New World Machinery and the Manufacture of Postcolonial Elites: The Case of Franklin’s Autobiography


Sunday, 20 July 2003
- Technology and Cultural Mediation -

Elleke Boehmer:
Ships, Trains and Transnationalism: Resistant Identities at the Crossroads of Modernity

Saskia Schabio:
Ulysses and the Shape-Shifter: Technological Modernity and Myth

Walter Göbel:
V.S. Naipaul’s Anti-Modern Humanism 


Die Tagungssprache war Englisch. 
Eine Veranstaltung der Abteilungen Amerikanistik und Neuere Englische Literatur der Universität Stuttgart, des IZKT und der DFG.
Im Rahmen des Forschungsprojekts "Modernisierung, Technologie und kulturelle Transformation".
Universität Stuttgart, Keplerstr. 7, Senatssaal
Zum Seitenanfang