20.10.

20. Oktober 2016

Interdisziplinärer Workshop mit Myriam Merad: Wie Nachhaltigkeit funktioniert – neue Methoden zur Analyse und Lösung komplexer Probleme / How to make sustainability work – new ways of framing and solving complex problems

Reihe: Fellowship der Eisele-Stiftung

Zeit
20. – 22. Oktober 2016

Nachhaltigkeit ist zu einer entscheidenden Herausforderung für Organisationen und politische Gemeinschaften geworden. Ob Nachhaltigkeit gelingt, hängt davon ab, ob es möglich ist, komplexe Systeme langfristig stabil zu halten. Dabei ist aber auch entscheidend, welche Funktionsanforderungen man an die entsprechenden Systeme stellt. Im Rahmen des  Workshops werden wir an Beispielen den Umgang mit komplexen Aufgabenstellungen vorführen und üben, bei denen die Wechselwirkungen von Technik und Kultur ausschlaggebend sind. Die Studierenden erhalten so einen Einblick in die Lösungstools, die bei großen Infrastrukturprojekten oder in anderen Kontexten zur Anwendung kommen.

In englischer Sprache.


Anmeldung über das Portal der SQ-Module oder bei Felix Heidenreich: felix.heidenreich@izkt.uni-stuttgart.de

Der Workshop ist offen für GasthörerInnen
(mit Anmeldung).

Universität Stuttgart, Geschwister-Scholl-Str. 24, IZKT-Sitzungssaal, 2. OG
Zum Seitenanfang