18.01.

18. Januar 2006, 20:30 Uhr

Heinz Wismann: Wozu Sprachen? Von der Not und der Tugend des Übersetzens

Reihe: Frankreich-Schwerpunkt

Zeit
18. Januar 2006, 20:30 Uhr
Heinz Wismann ist Professor an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales (EHESS) Paris.

Die Sprachenvielfalt bildet seit jeher eine der rätselhaftesten Herausforderungen für das menschliche Selbstverständnis. Alle Versuche, ihr mittels praktischer, sachlich begründeter Konventionen ein Ende zu setzen, sind bislang gescheitert, denn wahre Gemeinsamkeit verlangt die Übersetzung aus dem Besonderen. Nichts anderes meint der Begriff der Kultur.

Vortrag anlässlich des 43. Jahrestages der Unterzeichnung des Vertrags über die deutsch-französische Freundschaft. Weitere Veranstaltungen der Elysée-Vortragsreihe finden Sie hier >>



Programm:


Begrüßung
Dr. Erika Mursa, DVA-Stiftung 

Grußwort
Dr. Henri Reynaud, Französischer Generalkonsul 

Einführung
Prof. Dr. Georg Maag, IZKT 

Vortrag
Prof. Heinz Wismann
Wozu Sprachen? Von der Not und der Tugend des Übersetzens

Empfang

Auf Einladung des IZKT und der DVA-Stiftung.
Stadtbücherei Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 2
Zum Seitenanfang