11.06.

11. Juni 2003, 21:30 Uhr

Hans Ulrich Gumbrecht (Stanford): Emergenz. Für "Riskantes Denken" zwischen den Disziplinen

Zeit
11. Juni 2003, 21:30 Uhr

Prof. Dr. Hans Ulrich Gumbrecht ist ein deutsch-amerikanischer Literaturwissenschaftler, Kulturtheoretiker und Essayist . Er ist Inhaber des Lehrstuhls Komparatistik an der Stanford University und ständiger Gastprofessor an der Zeppelin University in Friedrichshafen.

Interdisziplinarität ist zu einem Leitbegriff von fragwürdig schillernder Bedeutung für die Wissenschaften und ihre Institutionen geworden. Damit interdisziplinäre Arbeit nicht in einem virtuellen Mechanismus stecken bleibt, gilt es, ihre Möglichkeiten neu zu überdenken. Radikal richtet sich der Blick auf die Bedingungen der Produktion von Wissen. In Frage steht das Verhältnis zwischen Emergenz, Phänomen und Weltbeobachter, um das, was unter dem Schlagwort Interdisziplinarität gefordert wird, überhaupt verstehen zu können. 

Die Veranstaltung wurde durch die DVA-Stiftung gefördert.

Stadtbücherei Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 2, Max-Bense-Saal
Zum Seitenanfang