22.09.

22. September 2006, 21:30 Uhr

Habib Tengour: "La quête narrative d'une identité postcoloniale: De "L'épreuve de l'Arc" à "Le poisson de Moïse

Zeit
22. September 2006, 21:30 Uhr

Habib Tengour ist Algerien geboren und lebt heute als Dichter, Schriftsteller und Anthropologe in Paris.

Im Mittelpunkt seines Vortrages stand die Frage der kulturellen Identität Algeriens, die er in seinen Büchern problematisiert. Sowohl in "L'épreuve de l'Arc" (dt. "Die Bogenprobe", 1993) als auch in "Le poisson de Moïse" (dt. "Der Fisch des Moses, 2004) setzt er sich mit der konfliktreichen algerischen Vergangenheit auseinander und sparte auch das Thema des islamischen Terrorismus nicht aus.

In französischer Sprache mit deutschen Resümees.

Eine Veranstaltung im Rahmen des deutsch-französischen Kolloquiums „Voyages à l´envers Inszenierungen des Exotischen in den postkolonialen Literaturen“, veranstaltet vom Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung der Universität Stuttgart in Kooperation mit der Akademie Schloss Solitude und der DVA-Stiftung. 

Stadtbücherei Stuttgart, Wilhelmspalais, Konrad-Adenauer-Str. 2
Zum Seitenanfang