19.10.

19. Oktober 2015, 21:00 Uhr

Global gerecht – geht das? Nachhaltigkeit in einer komplexen Welt

Reihe: Gesprächsinitiative „Nachhaltige Lebenswelten“

Zeit
19. Oktober 2015, 21:00 Uhr

In Europa wird Nachhaltigkeit oft als langfristig zu bewältigendes Problem der Energieversorgung und der Mobilität gesehen. Vergessen werden dabei die komplexen Interdependenzen mit anderen Teilen der Welt. Auch wenn es Konsumenten hierzulande oft nicht bewusst ist – ihre Entscheidungen haben in vielen Fällen weitreichende Konsequenzen in anderen Ländern, und das in der Regel innerhalb kürzester Zeit. Sei es bei Textilien, bei Nahrungsmitteln oder bei elektronischen Geräten – jede Entscheidung für oder gegen ein Produkt übt einen direkten Einfluss auf Mensch, Natur und Umwelt aus. Übrigens nicht nur in Afrika oder Asien, sondern (auf Umwegen, aber doch spürbar) auch bei uns. Kann man vor diesem Hintergrund globale Nachhaltigkeit erreichen – und gleichzeitig allen gerecht werden?

Es diskutieren:

  • Prof. Dr.-Ing. Astrid Ley, Spezialistin für die nachhaltige Entwicklung in den Metropolen des Südens mit großer vor-Ort-Erfahrung (Städtebau-Institut der Universität Stuttgart)
  • Paulino Miguel (Forum der Kulturen)
  • Christoph Schäfer (FAZ)

Um Anmeldung wird gebeten unter: anmeldung@izkt.uni-stuttgart.de 

Haus der Katholischen Kirche Stuttgart, Königstr. 7, 70173 Stuttgart
Zum Seitenanfang