09.11.

9. November 2009, 20:00 Uhr

Gernot Böhme: Keplers Pythagoreismus

Reihe: Kepler-Ringvorlesung

Zeit
9. November 2009, 20:00 Uhr

Prof. em. Dr. Gernot Böhme leitete bis 2002 das Philosophische Institut der Technischen Universität Darmstadt, seit 2005 ist er Direktor des Instituts für Praxis der Philosophie e.V.

Pythagoreismus ist die Vorstellung, dass die Natur nach Verhältnissen ganzer Zahlen geordnet ist. Diese Theorie ist der erste mathematische Zugriff auf die Natur überhaupt. Er hat seinen frühen Höhepunkt bei Platon, der über die Idee harmonischer Zahlen eine Beziehung von Astronomie und Musik herstellt. Diese Einheit ist auch in Keplers Weltharmonik dominant. Was wir heute als Keplers bahnbrechende Leistung kennen, also die Keplerschen Gesetze, war eher ein Nebenprodukt seiner Suche nach Harmonie in den Himmelsbewegungen. Seine Musiktheorie wird darüber im allgemeinen vergessen.

Stadtbücherei Stuttgart
Zum Seitenanfang