24.11.

24. November 2010, 20:30 Uhr

Gerd Krumeich: Jeanne d´Arc: historische Gestalt und politischer Mythos

Zeit
24. November 2010, 20:30 Uhr
 

Jeanne d´Arc ist als „Frau des Jahrtausends“ bezeichnet worden und zweifellos bleibt sie über die Zeiten hinweg eine faszinierende Gestalt, weil kaum jemals geschichtliche Realität und historische Wirkung stärker miteinander verbunden waren und noch sind.

Im Vortrag wurden die Wandlungen des bis heute so lebendigen Mythos der Jungfrau von Orleans vorgestellt. Dabei wurde besonders der deutsch-französische Aspekt betrachtet – hat doch die französische Nationalheldin auch in Deutschland über die Jahrhunderte hinweg  – von Schiller bis Brecht – ein gewaltiges Interesse gefunden.

Prof. Dr. Gerd Krumeich, Historiker, 1997-2010 Lehrstuhlinhaber für Neuere Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, habilitierte 1989 zum Thema Jeanne d’Arc in der Geschichte. Er ist Vize-Präsident des Comité Directeur du Centre de Recherche de l’Historial de la Grande Guerre. Seine Forschungsarbeit, insbesondere zum Ersten Weltkrieg, sowie der wissenschaftliche Austausch zwischen deutschen und französischen Historikern, den auch Gerd Krumeich z. T. ermöglicht, sind höchst angesehen. Die große Enzyklopädie zum Ersten Weltkrieg gilt mittlerweile als unverzichtbares Standardwerk.
Forschungsschwerpunkte: unter anderem das Thema Erster Weltkrieg mit besonderem Fokus auf die Mentalitätsgeschichte, die Geschichte Frankreichs sowie die Militärgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Stadtbücherei Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 2
Zum Seitenanfang