03.12.

3. Dezember 2009

Fälschungen – literarisch/medial

Zeit
3. – 4. Dezember 2009

Interdisziplinäre Tagung an der Universität Stuttgart, veranstaltet vom Institut für Literaturwissenschaft (Neuere deutsche Literatur) und dem Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart.

 
Konzeption und Durchführung: Barbara Potthast, NDL Stuttgart 
 
 
 
Programm
 
 
 
Donnerstag, 3. Dezember 2009
 
9.00 Uhr
 
Barbara Potthast (Universität Stuttgart):
Thematische Einführung
 
Anne-Kathrin Reulecke (Technische Universität Berlin):
Gefälschte Ursprünge – James Macphersons Übersetzung ohne Original
 
Kathrin Ackermann (Universität Salzburg):
Die Figur des Fälschers im (post-) postmodernen Roman
 
Kaffeepause
 
Johannes Birgfeld (Universität des Saarlandes):
Fälschung als Schlussstein einer Poetik für das 21. Jahrhundert bei Christian Kracht
 
Mittagessen
 
15.00 Uhr
 
Michael Wetzel (Universität Bonn):
Fake Identity als künstlerische Strategie. Das Modell Marcel Duchamp und seine inframedialen Konsequenzen
 
Peter Gendolla (Universität Siegen):
Das 13. Stockwerk. Fälschungsmöglichkeiten der Simulation
 
Kaffeepause 
 
Peter Riedel (Universität Marburg):
Me, Myself and Icons: Die Authentizität des Falschen im Social Web
 
Abendessen
 
20.00 Uhr: Abendprogramm
F for Fake (Vérités et Mensonges). Buch und Regie: Orson Welles. USA 1985. 85 min.
 
 
Freitag, 4. Dezember 2009
 
9.00 Uhr
 
Monika Schmitz-Emans (Universität Bochum):
Gefälschte Evolution. Darwinistisch inspirierte Phantasien zwischen Schwindel, Parodie und künstlerischem Experiment
 
Stefan Knödler (Universität Tübingen):
„Durch und durch divinatorisch und visionär“: Rudolf Borchardt als Fälscher
 
Kaffeepause
 
Barbara Potthast (Universität Stuttgart):
Die falsche Bernsteinhexe. Zur Krise der Wahrheiten im Vormärz.
 
Annette Bühler-Dietrich (Universität Stuttgart):
Erinnerung oder Fälschung? Thesen zu einem schwierigen Verhältnis
 
Mittagessen
 
14.30 Uhr
 
Kay Hoffmann (Haus des Dokumentarfilms Stuttgart):
Realität und Dokumentarfilm. Transformationen seines Wirklichkeitsanspruchs
 
Gerd Bayer (Universität Erlangen-Nürnberg):
Mockumentary und ethnographischer Film: Postkoloniale Umkehrung in ‚BabaKiueria‘ und ‚Das Fest des Huhnes‘
 
Kaffeepause
 
Thomas Rothschild, Universität Stuttgart:
Fälschung der Kunst – Kunst der Fälschung. Zu Orson Welles‘ Filmessay ‚Vérités et mensonges‘ (‚F for Fake‘)
 
Abendessen
Universität Stuttgart, Internationales Begegnungszentrum (IBZ), Robert-Leicht-Str. 161
Zum Seitenanfang