06.11.

6. November 2007, 21:00 Uhr

Emmanuel Terray (Paris): Die französische Einwanderungspolitik oder die Illusionen der Realpolitik

Reihe: Frankreich-Schwerpunkt

Zeit
6. November 2007, 21:00 Uhr

Emmanuel Terray ist Philosoph und Anthropologe. Bereits mit seiner Doktorarbeit über das Königreich Abron in der Elfenbeinküste spezialisierte er sich auf Schwarzafrika. Von 1984-1991 leitete er das Französische Zentrum für Afrika-Forschung (CEAF). 

Die französische Einwanderungspolitik, die sich als realistisch gibt, beruht möglicherweise selbst auf problematischen Einschätzungen, die zu hinterfragen wären: Ist es tatsächlich möglich, die Einwanderung mit Hilfe von Polizei- und Verwaltungskontrollen einzudämmen? Kann Frankreich langfristig auf den wirtschaftlichen und demographischen Beitrag von Einwanderern verzichten? Emmanuel Terray ging in seinem Vortrag diesen kontroversen Fragen nach.

Der Vortrag fand im Rahmen der 24. Französischen Filmtagen "L'Afrique en France" (Tübingen-Stuttgart) statt. 

Institut Français Stuttgart, Diemershaldenstr. 11
Zum Seitenanfang