19.10.

19. Oktober 2006, 21:30 Uhr

Christoph Möllers (Chicago): Braucht der Staat die Religion? Deutsche und französische Antworten im Vergleich

Reihe: Frankreich-Schwerpunkt

Zeit
19. Oktober 2006, 21:30 Uhr
Deutschland und Frankreich haben in ihrer Geschichte das Verhältnis von Staat und Religion verschieden bestimmt. Durch eine historische Rekonstruktion lassen sich die jeweiligen verfassungsrechtlichen Lösungen als Antworten auf spezifische Problemlagen verstehen. Zwingen die Herausforderungen der Gegenwart zu einer Neubestimmung dieses Verhältnisses? Braucht der Staat die Religion zur Integration pluralistischer Gesellschaften? Ein deutsch-französischer Vergleich liefert Argumente, die sich in einer abschließenden Positionsbestimmung auf die Diskussion um den europäischen Verfassungsvertrag anwenden lassen.

Der Vortrag eröffnete das Deutsch-französische Graduierten-Colloquium über Staat und Religion am IZKT, das von der DVA-Stiftung gefördert wird.
Stadtbücherei Stuttgart, Wilhelmspalais, Konrad-Adenauer-Str. 2
Zum Seitenanfang