07.12.

7. Dezember 2006, 20:30 Uhr

Bruno Clément: Die Philosophen und die Gefühle. Eröffnungsvortrag der Deutsch-Französischen Arbeitstagung

Zeit
7. Dezember 2006, 20:30 Uhr

Prof. Bruno Clément, Collège International de Philosophie, Paris, hielt den Eröffnungsvortrag zur Deutsch-Französischen Arbeitstagung mit dem Titel „Philosophie der Gefühle“.

Das Verhältnis der Philosophen zu den Gefühlen ist bis heute hoch ambivalent. Die Antike fürchtete in ihnen ein archaisches Erbe, das es zu domestizieren galt, wie die olympischen Götter einst die Titanen besiegen mussten. Die Moderne gibt sich vernünftiger und aufgeklärter, dabei aber nicht wenig restriktiv. Nur so konnte nach einer langen Geschichte der Verdrängung schließlich eine Romantik der reinen Gefühle entstehen, wie sie uns als Gegenbewegung bis heute präsent ist. In den spannenden Dialog zwischen philosophischen Sehnsüchten und sehnsüchtig gewordenen Philosophen eröffnete der Vortrag die Horizonte des Themas von neuem.  

Veranstalter war das Internationale Zentrum für Kultur- und Technikforschung der Universität Stuttgart (IZKT) in Kooperation mit dem Collège International de Philosophie und der DVA-Stiftung. 


Stadtbücherei Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 2
Zum Seitenanfang