08.05.

8. Mai 2017, 21:00 Uhr

Boden gut machen

Reihe: Gesprächsinitiative „Nachhaltige Lebenswelten“

Zeit
8. Mai 2017, 21:00 Uhr

 

Wo von Nachhaltigkeit die Rede ist, dominieren meist Themen wie Energie oder Mobilität. Zu den weniger beachteten Entwicklungen gehört die Gefährdung der Böden durch Versiegelung, Überdüngung oder Erosion. Global spielt sich zudem ein Konkurrenzkampf zwischen Staaten und Konzernen um die ertragreichen Böden ab, der in einem rücksichtslosen "land grabbing" ausgetragen wird. Auch der vermeintlich selbstverständliche "Grund" unseres Lebens bedarf folglich eines pfleglichen Umgangs.

In einem interdisziplinären Gespräch gehen wir der Frage nach: Wie lässt sich Boden nicht nur gutmachen, sondern auch gut machen? 

Podiumsdiskussion mit Dr. Michael Brüntrup (Agrarökonom am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik, Abt. Nachhaltige Wirtschafts- und Sozialentwicklung), Prof. Dr. Thilo Streck (Biogeophysiker am Institut für Bodenkunde und -standortslehre der Universität Hohenheim) und Christoph Simpfendörfer (Landwirt auf dem Reyerhof in Stuttgart-Möhringen sowie Generalsekretär von Demeter). 

Moderation: Elke Uhl 

 

 

Anmeldung erbeten bis 03.05.2017 unter info@izkt.uni-stuttgart.de

Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1, 70173 Stuttgart
Zum Seitenanfang