27.10.

27. Oktober 2005, 21:30 Uhr

Begegnung mit dem Schriftsteller: Antonio Moresco

Reihe: Italien-Zentrum

Zeit
27. Oktober 2005, 21:30 Uhr
Antonio Morescos Buch "Aufbrüche" ist ein intellektueller Höllenritt durch die Trias von Religion, Revolution und Kunst im Leben eines modernen Simplizissimus irgendwo zwischen Dante und Beckett. Er rast in motorisierten Blechkisten wie Mad Max durch apokalyptisch anmutende Landschaften der italienischen Geschichte von den sechziger Jahren bis zur heutigen Mediengesellschaft. Hinter Morescos scheinbar einfacher Sprache verbirgt sich eine schwindelerregende visionäre Bilderflut, die alle Elemente großer Literatur - Poesie, Komik, Tragik - in einem unbändigen Strudel mit sich reißt und die Absurdität der Welt im Nichts auflöst. 

Eine Veranstaltung im Rahmen des Italienschwerpunkts des IZKT in Kooperation mit dem Istituto Italiano di Cultura, der Dante-Allighieri-Gesellschaft, dem Ammann Verlag Zürich und der Stadtbücherei Stuttgart. 

Moderation: Cesare Di Marchi und Ragni Maria Gschwend.
Die Lesung fand in italienischer und deutscher Sprache statt.

Stadtbücherei Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 2, Mörike-Kabinett
Zum Seitenanfang