25.01.

25. Januar 2012, 21:00 Uhr

Barbara Vinken und Stefan Münker: Fortschritt für den Menschen: Wieviel Technisierung erträgt der Homo sapiens?

Reihe: Fortschritt!? Gespräche über die künftige Welt

Zeit
25. Januar 2012, 21:00 Uhr
Fortschritt schien sich lange durch den Grad der Technisierung zu messen. Doch längst nutzt der Mensch nicht nur Technik, sondern wird von dieser geprägt, ja im Falle invasiver Technisierung des menschlichen Körpers gar geformt. Müssen wir den richtigen Umgang mit den technischen Möglichkeiten neu lernen? 

Prof. Dr. Barbara Vinken lehrt Allgemeine Literaturwissenschaft und Romanische Philologie an der Ludwig-Maximilian Universität München. Seit 2007 leitet sie dort das „Flaubert-Zentrum“. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der italienischen und französischen Renaissance, der romanischen Literatur des 18.-20. Jahrhunderts sowie in der vergleichenden Literaturtheorie und im dekonstruktiven Feminismus. 

Dr. Stefan Münker ist als Privatdozent am Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin sowie in der Zentralredaktion Kultur und Wissenschaft des ZDF tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Medienphilosophie, Theorie und Geschichte digitaler Medien sowie Philosophie des Fernsehens. Er gehörte zu den ersten Mitarbeitern der Online-Zeitschrift „Telepolis“.


Eine gemeinsame Veranstaltung des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart und der Stadtbibliothek Stuttgart. 
Die Veranstaltung gehörte zu der Gesprächsreihe "Fortschritt!? Gespräche über die künftige Welt" des IZKT. 

Stadtbibliothek, Mailänder Platz 1, 70173 Stuttgart 
Zum Seitenanfang