05.10.

5. Oktober 2012

Ausstellung. Baubotanische Konzepte – Nachhaltige Strategien zur Stadtentwicklung

Zeit
5. – 18. Oktober 2012

Die Baubotanik offeriert die Möglichkeit, auf kleinster Grundfläche Pflanzenräume zu schaffen, die in kürzester Zeit benutzbar sind und viele ökologische Qualitäten alter Bäume vorwegnehmen: Sie kühlen ihre Umgebung und filtern die Luft durch eine ungewöhnlich hohe Blattmasse. Damit stellt sich die Baubotanik der Frage, wie in dicht bebauten Innenstädten oder sich rasant entwickelnden Metropolen adäquate Grünräume geschaffen werden könnten.

Anlass dieses Projekts ist die Eröffnung des Platanenkubus auf der Landesgartenschau Nagold 2012. Dieses Bauwerk kann bereits als eine mögliche Antwort darauf gesehen werden, wie durch den neuen Umgang mit Pflanzen den negativen Auswirkungen des Klimawandels in Städten begegnet werden könnte.
Die Ausstellung soll einen tieferen Einblick in das Projekt geben. Der Ort der Ausstellung ist gleichzeitig Gegenstand einiger Entwürfe: Studierende der Architektur sowie des internationalen Masterprogramms „Integrated Urbanism and Sustainable Design“ beschäftigen sich mit der Frage, wie Stadtentwicklungsprozesse mit dem Wachstum baubotanischer Strukturen verschränkt werden könnten.

Eröffnung 05.10.2012, 18 Uhr:

Prof. Dr. Gerd de Bruyn 
Leiter des Instituts Grundlagen Moderner Architektur und Entwerfen der Uni Stuttgart

Markus Allmann 

Prodekan der Fakultät für Architektur und Stadtplanung der Uni Stuttgart

Cord Soehlke
Baubürgermeister der Stadt Tübingen 

Im Vorfeld der Ausstellung beschäftigten sich Studierende der Architektur sowie des internationalen Masterprogramms „Integrated Urbanism and Sustainable Design“ mit der Frage, wie Stadtentwicklungsprozesse mit dem  Wachstum baubotanischer Strukturen verschränkt werden könnten. Präsentiert werden baubotanische Entwurfsstrategien und Forschungsergebnisse, die einen Bogen von botanischer Grundlagenforschung zur gebauten Praxis spannen. Unter anderem werden der mit dem Holzbaupreis 2012 ausgezeichnete „Platanenkubus Nagold“ und der baubotanische Wettbewerbsbeitrag zum „Haus der Zukunft“ in Berlin gezeigt.

Schlussveranstaltung 18.10.2012, 17 Uhr:

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „Pflanzen.Wachstum.Entwerfen“

Weitere Informationen: www.baubotanik.org

Universität Stuttgart, Keplerstr. 11 (KI), Foyer
Zum Seitenanfang