24.01.

24. Januar 2017, 20:30 Uhr

AUSGEBUCHT! Elysée-Festvortrag: Michaela Wiegel (FAZ, Paris): Frankreich vor der Wahl – Stimmungslagen und Hintergründe

Reihe: Frankreich-Schwerpunkt

Zeit
24. Januar 2017, 20:30 Uhr

DIE VERANSTALTUNG IST BEREITS AUSGEBUCHT – ES KÖNNEN KEINE WEITEREN ANMELDUNGEN ENTGEGENGENOMMEN WERDEN.

Die Wahlen zum Präsidentenamt, die Ende April 2017 mit dem ersten Wahlgang beginnen, finden unter außergewöhnlichen Umständen statt. Nach einer Serie verheerender Anschläge befindet sich Frankreich nicht nur formal im Ausnahmezustand (état d’urgence). Auf Reportagereisen, in offiziellen Interviews und inoffiziellen Hintergrundgesprächen ergibt sich vielmehr das Bild eines tief verunsicherten und zugleich fest zur Verteidigung der republikanischen Werte entschlossenen Landes. Ein Blick auf die ökonomischen Strukturen und die Rolle der europäischen Integration trägt zum Verständnis dieser Stimmungslage bei. Welche Perspektiven zeichnen die politischen Lager vor diesem Hintergrund? Deutschlands wichtigster Partner und Freund wird beim zweiten Wahlgang Anfang Mai 2017 nicht nur eine neue Staatsspitze wählen, sondern vor der Wahl zwischen konträren Antworten auf die Herausforderung der Stunde stehen.

In deutscher Sprache.

Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung gefördert.

Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1
Zum Seitenanfang