03.04.

3. April 2016, 13:00 Uhr

AUF GEHT'S! Stuttgart in Bewegung. Eröffnungsfestival

Reihe: Future City Lab – Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur

Zeit
3. April 2016, 13:00 Uhr

Am 3. April 2016 stellt sich das Projekt der Universität Stuttgart "Future City Lab: Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur" der breiten Öffentlichkeit vor. Unter dem Motto „Informieren und intervenieren, mitmachen und feiern“ wird dazu eingeladen, die offizielle Eröffnung des Reallabors im Experimentierraum Stuttgart mitzugestalten und sich bei den drei Etappen der Eröffnung zu beteiligen.

Orte: 

  • Landesmesse Stuttgart: Messepiazza 1, 70629 Stuttgart
  • Feuersee, Gutenbergstraße, 70176 Stuttgart
  • Marienplatz, 70178 Stuttgart
  • Theater Rampe, Filderstr. 47, 70180 Stuttgart 

Programm:

 
1. KARAWANE DER ZUKUNFTSMOBILITÄT
Messe Stuttgart, Feuersee, Marienplatz, 11.00–14.00 Uhr
 

Erleben Sie die Mobilität der Zukunft hautnah! Machen Sie mit, präsentieren Sie Ihren Mobilitätsfavoriten. Alle nachhaltigen Fortbewegungsformen, innovative und alternative Technologien und Sozialpraktiken sind willkommen!

Anmeldung & Teilnehmerliste >> 

 
Die Karawane startet in drei Zügen von der Messepiazza:
11.30 Uhr: Velomobile 
(über Leinfelden-Echterdingen, Möhringen, 
12.30 Uhr Treffen am Bf. Vaihingen)
 
12.00 Uhr: zu Fuß/ÖPNV 
(über Leinfelden-Echterdingen, Vaihingen)
 
13.00 Uhr: E-Automobile
(über Fasanenhof, Möhringen, Degerloch) 
 
Sammlung aller Teilnehmer:
Die drei Züge sammeln sich am Feuersee (Gutenbergstraße) und ziehen um 13.30 Uhr in Schrittgeschwindigkeit zum Marienplatz. 
 
Ziel: 14.00 Uhr Marienplatz

Nähere Informationen und Anmeldung zur Karawane mit Fortbewegungsmittel Ihrer Wahl: www.r-n-m.net

Vorab registrierte Teilnehmer erhalten Freikarten für die Frühjahrsmessen in Stuttgart.

 

 
2. MARKT DER NEUEN URBANEN MOBILITÄT
Marienplatz, 14.00–16.00 Uhr
 

Auf dem Marienplatz werden Fortbewegungsmittel, Projekte und Initiativen mit mobilen „Infoständen“ vorgestellt. Die Vehikel können ausprobiert werden. Der BIOSpitzenkoch Christopher Hinze kocht frisch auf seiner mobilen Feldküche. Florian Sabitzer verwöhnt Sie mit schwäbischen Speisen von der Maultaschenrikscha. Es spielt die Band „Bewegung tut gut“ . Viele spannende Aktionen werden geboten.

 

 
3. FEIERLICHE ERÖFFNUNG
Theater Rampe, 16.00–19.00 Uhr
 
Programm im Theatersaal, 16.00–18.00 Uhr
 
Grußworte
Antje Stokman | Leiterin Institut für Landschaftsplanung und Ökologie, Universität Stuttgart; Sprecherin Reallabor
Peter Pätzold | Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Stuttgart
Michael Waldbauer | Leiter Rektoratsbüro, Universität Stuttgart
 
Keynote: Unterwegs in der Zukunft: Stuttgart 2030
Jobst Kraus | ehem. Studienleiter Umweltpolitik und nachhaltige Entwicklung, Evangelische Akademie Bad Boll
 
Fishbowldiskussion mit dem Publikum
Wulf Daseking | Stadtplaner und Architekt, Freiburg
Thomas Hachenberger | Geschäftsführer VVS Stuttgart
Anke Kleinschmit | Leiterin „Konzernforschung und Nachhaltigkeit“ und Umweltschutzbeauftragte, Daimler AG (angefragt)
 
 
Martin Randelhoff | Verkehrswissenschaftler und Blogger „Zukunft Mobilität“ , Dresden 
Moderation: Felix Heidenreich | Internationales Zentrum für Kultur- und Technikforschung, Universität Stuttgart
 
Intervention
Niko Eleftheriadis
 
Graphic Recording
Thomas Rustemeyer
 
Ausstellung der Realexperimente | Foto- und Filmpräsentationen
Theaterfoyer und Atelier, 16.00–19.00 Uhr
 
Fotoshow 
„Stuttgarts Straßen damals und heute“ , Initiative Stadtraum West
 
Filmvorführung
„Die fahrende Verkehrspolizei“ (1925), „Kleine Ursache – große Wirkung“ (1947) und „Umbau des Charlottenplatzes“ (1966), in Kooperation mit dem Haus des Dokumentarfilms und dem Stadtarchiv Stuttgart
 
Eintritt frei. Die Plätze sind begrenzt. Anmeldung unter 
karten@theaterrampe.de oder 0711 6 20 09 09 15
 

Veranstaltung des Reallabors "Nachhaltige Mobilitätskultur" an der Universität Stuttgart, in Kooperation mit Landeshauptstadt Stuttgart, Theater Rampe, Messe Stuttgart, VVS, SSB, Stadtwerke Stuttgart, Haus des Dokumentarfilms, Stadtarchiv Stuttgart, Initiative Stadtraum West.

Konzept & Organisation: IZKT im Reallabor 

 
Das Reallabor wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg sowie vom Bundesumweltamt.
 
Nähere Informationen zum Reallabor: 
http://r-n-m.net/ 
www.uni-stuttgart.de/reallabor-nachhaltige-mobilitaetskultur
Messe Stuttgart, Feuersee, Marienplatz, Theater Rampe
[Bild: Thomas Rustemeyer]
Zum Seitenanfang