15.12.

15. Dezember 2011, 20:00 Uhr

2011-Festvortrag. Jean-Luc Battaglia: Die Erforschung von Wärmeübertragung in der Luft- und Raumfahrt: Aktuelle Herausforderungen

Reihe: Fellowship der Eisele-Stiftung

Zeit
15. Dezember 2011, 20:00 Uhr

Jean-Luc Battaglia ist der zweite Inhaber des Fellowships der Dr. Karl Eisele & Elisabeth Eisele-Stiftung am IZKT. Die Stiftung fördert den deutsch-französischen Austausch auf dem Gebiet der Natur- und Technikwissenschaften.

Die moderne Messtechnik und erhöhte Rechenleistungen haben sich in der Erforschung von Wärmeleitung in den vergangenen 20 Jahren so weit entwickelt, dass nun bahnbrechende Antworten auf herausragende Probleme in der Luft- und Raumfahrt in Aussicht stehen. Der Vortrag stellte allgemein verständlich und anschaulich drei mögliche Anwendungsfelder vor: Die Temperaturmessung während des Zuschleifens von Bauelementen für das Gestell des A380, die Messung von Hitzeflüssen, die bei der Simulation des Wiedereintritts von Flugkörpern in die Atmosphäre im Plasmabrenner simuliert werden, und die Messung von extrem niedrigen Temperaturen von Baumaterialien von Satelliten. 

Jean-Luc Battaglia ist Professor am Institut „Transferts Écoulements Fluides Énergétique“, einem interdisziplinären Forschungszentrum des „Centre national de la recherche scientifique“ (CNRS), und Dekan der Fakultät des Departements für Ingenieurwesen der Luft- und Raumfahrt an der Universität Bordeaux 1. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Thermodynamik und Wärmelehre. Auf diesem Gebiet gelang es ihm, neuartige Verfahren zu entwickeln, um Probleme von Wärmeströmen auf unterschiedlichen Oberflächen zu lösen.

In englischer Sprache.
Der Vortrag war von der Dr. Karl Eisele und Elisabeth Eisele Stiftung gefördert.


Rathaus Fellbach, Großer Saal
Zum Seitenanfang